Zum Mitgliederbereich

Du hast Dein Passwort vergessen?
Setze es hier zurück:

Passwort rücksetzen

Das Jahr 2017 im LSC

04. Januar 2018 geschrieben von  

NEU-ANSPACH (sch). „Wir sind mit dem Vereinsleben, unseren sportlichen Aktivitäten und dem guten Einvernehmen mit der Politik sehr zufrieden“ so der 1.Vorsitzende des Luftsportclubs Bad Homburg (LSC) Gerhard Reuter in seiner Bilanz über das abgelaufene Jahr.

Bildergalerie

Am wichtigsten dabei sei gewesen, dass über 5000 Flugbewegungen unfallfrei abgewickelt wurden, das gelte auch für das seit Jahrzehnetn veranstaltete Taunus-Flugfest für die ganze Familie: „Sicherheit ist beim Fliegen immer das oberste Gebot.“ Dies wird den jungen Leuten, die beim LSC schon mit 14 Jahren ihre Segelflugausbildung beginnen können, von Anfang an beigebracht. Ständig sind rund 30 Jugendliche in der Ausbildung und sichern das Fortbestehen des Vereines. Ausbildung und Unterhalt des Platzes, aber auch die Wartung der Flugzeuge in der Winterarbeit geschenen vollständig ehrenamtlich und in Eigenregie. Der sportliche Segelflug ist der Vereins-Hauptzweck, mit den Motorflugzeugen kann geschleppt werden, sie stehen aber auch für den Reiseflug zur Verfügung.

Sportlich war 2017 ein sehr erfolgreiches Jahr: So gelang von Vereinsflugplatz im Erlenbachtal aus ein 1000-Kilometer Flug; eine bei den schwierigen meteorologischen Bedingungen in Deutschland sehr seltenes Ereignis! In Hessen steht der LSC unangefochten an der Spitze aller Vereine: 56 Segelflug-Piloten schafften 75094 Kilometer, reisten also knapp zweimal antriebslos um die Erde. In der Deutschen Streckenflugmeisterschaft erreichte der Club mit 119485 Punkten den neunten Platz. Fluglehrer Jan Omsels wurde in der FAI-Rennklasse Deutscher Vizemeister und bei der Sportlerehrung der Stadt Bad Homburg wurden neben Omsles auch Moritz Gnisia und Peter Scholz für ihren hervorragenden Leistungen geehrt.

Das zweiwöchige Fluglager für Jugendliche, die auch auf dem Wehrheimer Weihnachtsmarkt einen Stand hatten, eine umfangreiche Reinigungsaktion des Erlenbachs (wofür der LSC die Patenschaft hält) und nicht zuletzt die Pflege des Clubheims, das rund ums Jahr auch für Wanderer, Radfahrer und Reiter aus der Umgebung offen steht, waren weitere Aktivitäten.

Im Dezember wurde der langjährige ehemalige 1.Vorsitzende Jens Olbrich von der Stadt für besondere Verdienste im Ehremamt mit der Verdienstnadel ausgezeichnet. In mehreren Amtsperioden hat er unter anderem die neue Flugzeughalle gebaut, die Segelfluglandebahn nach Osten erweitert, den Zuschauermagneten Taunus-Flugfest veranstaltet und zusammen mit der Deutschen Flugsicherung den Luftraum über dem Platz für die Privatflieger freigehalten. Aber auch sportlich war das Jahr im Dezember noch nicht zu Ende: So flogen Elmar Fischer und der Neu-Anspacher Gerd Spiegelberg in Namibia/Afrika (wo zur Zeit Sommer ist) im Segelflug-Doppelsitzer ein Dreieck über 1060 Kilometer. Und zwar ohne Treibstoff, allein mit Sonnenenergie!

Weitere Informationen zum Vereinsangebot im Internet unter www.lsc-badhomburg.de

Back to top