Zum Mitgliederbereich

Du hast Dein Passwort vergessen?
Setze es hier zurück:

Passwort rücksetzen

Jan Omsels ist Vize-Weltmeister in der Standard-Klasse

24. August 2021 geschrieben von  

Vom 8. bis zum 20. August fand in Montlucon-Gueret (Frankreich) die Weltmeisterschaft im Streckenflug der Klassen Club, Standard und 15m statt. Von unserem Verein war Jan Omsels dabei. Als Rückholer standen ihm Ingo Hartmann und Moritz Gnisia zur Seite. Jan flog gemeinsam im deutschen Team der Standardklasse mit den Piloten Enrique Levin und Simon Schröder. Unter der Team-Leitung von Bernd Schmid fand die deutsche Mannschaft eine hervorragende Unterkunft in einem nahe gelegenem Schloß. Hier konnten in entspannter Atmosphäre die Vorbereitungen für den nächsten Tag getroffen werden.


Das Wort Team wurde bei den dreien der Standard-Klasse groß geschrieben. Gemeinsam konnten sie gegen die Weltklasse-Konkurenz nicht nur bestehen, sondern letztendlich auf die Plätze verweisen. Das Wetter während der Meisterschaft war sehr anspruchsvoll. Die anfänglichen Durchschnittsgeschwindigkeiten lagen zwischen 50 und 60 Stundenkilometern. Jan und sein Team taten sich am Anfang auch schwer. Erst am dritten Wertungstag konnten Plätze unter den ersten 6 erflogen werden. Richtig gut wurde die Flugleistung der drei am 6. Wertungstag. Simon Schröder erreichte den 2. Platz. Da der Punktabstand der Teilnehmer nicht allzu hoch war und die drei keinen Aussetzer hatten, konnten sie weiter vorne mitschwimmen. Am 9. Wertungstag erreichten Jan und Simon die Plätze 2 und 3 und führten damit die Gesamtliste an. Am nächsten Tag gelang dem Team der Hattrick: Jan, Simon und Enrique waren auf den ersten drei Plätzen. Die vorderen Plätze der Gesamtwertung konnten durch die Plätze 2 und 5 von Jan und Simon am letzten Tag verteidigt werden. Damit wurde Simon Schröder Weltmeister und Jan Omsels Vizeweltmeister der Standardklasse. Herzlichen Glückwunsch.
Auch die anderen deutschen Teams haben sich hervorragend geschlagen, wodurch Deutschland in der Gesamtwertung vorne lag.


Wie bei allen Weltmeisterschaften gab es auch in Montlucon einen internationalen Abend. Beim deutschen Team gab es 1a Bratwürste und noch besseres Bier, was natürlich mit der köstlichen Bratwurst schnell seine Abnehmer fand.
Eine Anekdote möchte ich noch am Rande hinzufügen: Gerd Spiegelberg flog während der Euroglide 2014 die Tagesetappe Aalen/Elching – Montlucon. Sein Rückholer an dem Tag war ich. Wir haben genau in der Halle übernachtet, in der jetzt das WM-Briefing stattfand.
Jan, Simon und Enrique – Herzlichen Glückwunsch vom LSC Bad Homburg.

Back to top

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.